Die Hüttenwirte

Stefan und Veronika Schwaiger sind die guten Seelen der Hütte seit 2009. 

Stefan, geboren 1971, ist in Wald am Arlberg im Klostertal aufgewachsen und gelernter Tischler und Skilehrer. Veronika, geboren 1976, stammt aus dem Nachbarort Dalaas und hat als Sekretärin gearbeitet. Heute ist sie die Seele der Göppinger Hütte. Schon im Kindesalter haben sich beide beim Alpenverein kennengelernt. Später traf man sich in der einzigen Disco des Tals wieder. Inzwischen haben sie eine gemeinsame Tochter: Katharina. 

Stefan und Vroni sind nicht nur in den Bergen aufgewachsen, sie leben und arbeiten dort auch. Frühsommer bis Herbst verbringen sie auf der Göppinger Hütte. Es sind die exponierte Lage, die Landschaft, die Naturgewalten, der Kontakt zu unterschiedlichsten Menschen, die sie am Hüttenleben reizen. Im Winter vermieten sie in ihrem „Haus Anna“ in Langen am Arlberg im hinteren Klostertal exklusive Ferienwohnungen. 

Ein guter Hüttenwirt braucht Freude am Beruf, perfekte Orts- und Geländekenntnisse, Schmäh, Ruhe und Geduld und vor allem: Improvisationstalent. Das wissen beide aus Erfahrung, denn auch auf über 2000 m gilt: „Es gibt nix, was es net gibt“.